Über uns

Die Idee: Aus den Erträgen einer Buchhandlung werden Hilfsprojekte durch Spenden gefördert.

1990 hat Konstantin v. Harder mit dem Ladengeschäft Fremde Welten in München als Non-Profit-Unternehmung begonnen, humanitäre Projekte mit dem Schwerpunkt Schule und Ausbildung in Entwicklungsländern zu unterstützen: Die Straßenkinder e.V. Schweinfurt, die Deutsche Welthungerhilfe e.V. Bonn, die Haiti-Kinderhilfe e.V. München und das Straßenkinderprojekt von Frank Weber in Cochabamba, Bolivien waren erste Empfänger der Spenden.

Seit Juli 2008 wird Fremde Welten unter dem Dach der Buchhandlung Biazza OHG, in München weitergeführt.

Fremde Welten ist das Herzensprojekt der gesamten Buchhandelsgruppe Biazza. Als Profis aus Sach-, Fach- und anderer Literatur sind wir mit Freude und fortschrittlicher Technik für unsere Kunden in allen Themenwelten unterwegs. Unsere familiengeführte, verlagsunabhängige Buchhandelsgruppe umfasst mehrere Buchhandlungen an verschiedenen Standorten in Süddeutschland an Lech, Isar und Inn.

 

 

 

Zuletzt angesehen